Abschaum entsteht beim Kochen eiweißhaltiger Zutaten in Flüssigkeiten, z. B. bei der Zubereitung von Fleischbrühe oder Hülsenfrüchten. Er besteht aus Eiweiß, das aus den Zellen ausgetreten ist, und bildet sich vor allem zu Anfang des Kochvorgangs. Er ist zunächst weißlich und wird zunehmend grau, da er Schwebstoffe aus der Flüssigkeit an sich bindet. Ist das Eiweiß im Abschaum vollständig geronnen, flockt er aus und kann die Flüssigkeit trüben. Um das zu vermeiden, muss er wiederholt mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden. Dieser Vorgang wird in der Küchensprache als Abschäumen bezeichnet.

Property Value
dbo:abstract
  • Abschaum entsteht beim Kochen eiweißhaltiger Zutaten in Flüssigkeiten, z. B. bei der Zubereitung von Fleischbrühe oder Hülsenfrüchten. Er besteht aus Eiweiß, das aus den Zellen ausgetreten ist, und bildet sich vor allem zu Anfang des Kochvorgangs. Er ist zunächst weißlich und wird zunehmend grau, da er Schwebstoffe aus der Flüssigkeit an sich bindet. Ist das Eiweiß im Abschaum vollständig geronnen, flockt er aus und kann die Flüssigkeit trüben. Um das zu vermeiden, muss er wiederholt mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden. Dieser Vorgang wird in der Küchensprache als Abschäumen bezeichnet. (de)
  • Abschaum entsteht beim Kochen eiweißhaltiger Zutaten in Flüssigkeiten, z. B. bei der Zubereitung von Fleischbrühe oder Hülsenfrüchten. Er besteht aus Eiweiß, das aus den Zellen ausgetreten ist, und bildet sich vor allem zu Anfang des Kochvorgangs. Er ist zunächst weißlich und wird zunehmend grau, da er Schwebstoffe aus der Flüssigkeit an sich bindet. Ist das Eiweiß im Abschaum vollständig geronnen, flockt er aus und kann die Flüssigkeit trüben. Um das zu vermeiden, muss er wiederholt mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden. Dieser Vorgang wird in der Küchensprache als Abschäumen bezeichnet. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 619704 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 153245726 (xsd:integer)
dct:subject
rdfs:comment
  • Abschaum entsteht beim Kochen eiweißhaltiger Zutaten in Flüssigkeiten, z. B. bei der Zubereitung von Fleischbrühe oder Hülsenfrüchten. Er besteht aus Eiweiß, das aus den Zellen ausgetreten ist, und bildet sich vor allem zu Anfang des Kochvorgangs. Er ist zunächst weißlich und wird zunehmend grau, da er Schwebstoffe aus der Flüssigkeit an sich bindet. Ist das Eiweiß im Abschaum vollständig geronnen, flockt er aus und kann die Flüssigkeit trüben. Um das zu vermeiden, muss er wiederholt mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden. Dieser Vorgang wird in der Küchensprache als Abschäumen bezeichnet. (de)
  • Abschaum entsteht beim Kochen eiweißhaltiger Zutaten in Flüssigkeiten, z. B. bei der Zubereitung von Fleischbrühe oder Hülsenfrüchten. Er besteht aus Eiweiß, das aus den Zellen ausgetreten ist, und bildet sich vor allem zu Anfang des Kochvorgangs. Er ist zunächst weißlich und wird zunehmend grau, da er Schwebstoffe aus der Flüssigkeit an sich bindet. Ist das Eiweiß im Abschaum vollständig geronnen, flockt er aus und kann die Flüssigkeit trüben. Um das zu vermeiden, muss er wiederholt mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden. Dieser Vorgang wird in der Küchensprache als Abschäumen bezeichnet. (de)
rdfs:label
  • Abschaum (de)
  • Abschaum (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of