In der Saison 1985/86 der 2. Bundesliga erreichten der FC 08 Homburg und Blau-Weiß 90 Berlin den Aufstieg in die Bundesliga. Der SC Fortuna Köln scheiterte in den Relegationsspielen. Letztmals in der Geschichte der 2. Bundesliga spielten drei Vereine aus einer Stadt gleichzeitig in der 2. Bundesliga – Blau-Weiß 90, Hertha BSC und Tennis Borussia Berlin. Interessant ist dabei auch: Alle drei verließen mit Ende dieser Saison die 2. Bundesliga – Blau-Weiß stieg auf, Hertha und Tennis Borussia Berlin stiegen ab.

Property Value
dbo:abstract
  • In der Saison 1985/86 der 2. Bundesliga erreichten der FC 08 Homburg und Blau-Weiß 90 Berlin den Aufstieg in die Bundesliga. Der SC Fortuna Köln scheiterte in den Relegationsspielen. Letztmals in der Geschichte der 2. Bundesliga spielten drei Vereine aus einer Stadt gleichzeitig in der 2. Bundesliga – Blau-Weiß 90, Hertha BSC und Tennis Borussia Berlin. Interessant ist dabei auch: Alle drei verließen mit Ende dieser Saison die 2. Bundesliga – Blau-Weiß stieg auf, Hertha und Tennis Borussia Berlin stiegen ab. (de)
  • In der Saison 1985/86 der 2. Bundesliga erreichten der FC 08 Homburg und Blau-Weiß 90 Berlin den Aufstieg in die Bundesliga. Der SC Fortuna Köln scheiterte in den Relegationsspielen. Letztmals in der Geschichte der 2. Bundesliga spielten drei Vereine aus einer Stadt gleichzeitig in der 2. Bundesliga – Blau-Weiß 90, Hertha BSC und Tennis Borussia Berlin. Interessant ist dabei auch: Alle drei verließen mit Ende dieser Saison die 2. Bundesliga – Blau-Weiß stieg auf, Hertha und Tennis Borussia Berlin stiegen ab. (de)
dbo:thumbnail
dbo:wikiPageID
  • 1025125 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157805169 (xsd:integer)
prop-de:absteiger
prop-de:aufsteiger
prop-de:bemerkungen
  • Richter und Hutwelker für das nächste Spiel gesperrt
prop-de:bild
  • 125 (xsd:integer)
prop-de:datum
prop-de:ergebnis
  • 2 (xsd:integer)
  • 3 (xsd:integer)
  • 8 (xsd:integer)
prop-de:gastGelbeKarten
prop-de:gastName
prop-de:gastSpieler
  • Jacek Jarecki – Karl Richter – Jürgen Niggemann, Günter Hutwelker, Achim Kropp – Hans-Jürgen Gede , Bernd Grabosch, Jörg Neun, Ralf Außem – Dieter Lemke, Christos Orkas
  • Eike Immel – Frank Pagelsdorf – Bernd Storck, Dirk Hupe – Ulrich Bittcher, Michael Zorc, Ralf Loose, Marcel Răducanu, Günter Kutowski – Jürgen Wegmann , Wolfgang Schüler
  • Jacek Jarecki – Hans-Jürgen Gede – Jürgen Niggemann, Jörg Neun – Christos Orkas, Ralf Schlösser , Hermann-Josef Werres, Achim Kropp, Bernd Grabosch – Uwe Helmes , Dieter Lemke
prop-de:gastTrainer
prop-de:geschosseneTore
  • 1157 (xsd:integer)
prop-de:gewinner
prop-de:heimGelbeKarten
prop-de:heimName
prop-de:heimSpieler
  • Eike Immel – Frank Pagelsdorf – Bernd Storck, Dirk Hupe – Ulrich Bittcher , Michael Zorc, Marcel Răducanu, Ingo Anderbrügge , Günter Kutowski – Daniel Simmes, Jürgen Wegmann
  • Jacek Jarecki – Karl Richter – Jürgen Niggemann, Günter Hutwelker – Christos Orkas, Ralf Außem, Hans-Jürgen Gede , Hermann-Josef Werres, Jörg Neun – Achim Kropp, Bernd Grabosch
  • Eike Immel – Frank Pagelsdorf – Bernd Storck, Dirk Hupe – Lothar Huber , Michael Zorc, Marcel Răducanu, Günter Kutowski – Daniel Simmes, Jürgen Wegmann, Wolfgang Schüler
prop-de:heimTrainer
prop-de:mannschaften
  • 20 (xsd:integer)
prop-de:meister
prop-de:nachfolgendeSaison
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:nachgeordneteLiga
prop-de:relegationsspiele
  • 3 (xsd:integer)
prop-de:relegation↑_
  • SC Fortuna Köln
prop-de:schiedsrichter
prop-de:schiedsrichterStadt
prop-de:spiele
  • 380 (xsd:integer)
prop-de:stadion
prop-de:stadt
prop-de:tore
  • 0 (xsd:integer)
  • 1 (xsd:integer)
  • 2 (xsd:integer)
  • 3 (xsd:integer)
  • 4 (xsd:integer)
  • 5 (xsd:integer)
  • 6 (xsd:integer)
  • 7 (xsd:integer)
  • 8 (xsd:integer)
prop-de:torschützenkönig
  • Leo Bunk
prop-de:vorherigeSaison
  • 2 (xsd:integer)
prop-de:zuschauer
  • 44000 (xsd:integer)
  • 50000 (xsd:integer)
  • 54000 (xsd:integer)
  • 1714882 (xsd:integer)
prop-de:übergeordneteLiga
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • In der Saison 1985/86 der 2. Bundesliga erreichten der FC 08 Homburg und Blau-Weiß 90 Berlin den Aufstieg in die Bundesliga. Der SC Fortuna Köln scheiterte in den Relegationsspielen. Letztmals in der Geschichte der 2. Bundesliga spielten drei Vereine aus einer Stadt gleichzeitig in der 2. Bundesliga – Blau-Weiß 90, Hertha BSC und Tennis Borussia Berlin. Interessant ist dabei auch: Alle drei verließen mit Ende dieser Saison die 2. Bundesliga – Blau-Weiß stieg auf, Hertha und Tennis Borussia Berlin stiegen ab. (de)
  • In der Saison 1985/86 der 2. Bundesliga erreichten der FC 08 Homburg und Blau-Weiß 90 Berlin den Aufstieg in die Bundesliga. Der SC Fortuna Köln scheiterte in den Relegationsspielen. Letztmals in der Geschichte der 2. Bundesliga spielten drei Vereine aus einer Stadt gleichzeitig in der 2. Bundesliga – Blau-Weiß 90, Hertha BSC und Tennis Borussia Berlin. Interessant ist dabei auch: Alle drei verließen mit Ende dieser Saison die 2. Bundesliga – Blau-Weiß stieg auf, Hertha und Tennis Borussia Berlin stiegen ab. (de)
rdfs:label
  • 2. Fußball-Bundesliga 1985/86 (de)
  • 2. Fußball-Bundesliga 1985/86 (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • 2. Bundesliga 1985/86 (de)
  • 2. Bundesliga 1985/86 (de)
is dbo:wikiPageRedirects of
is foaf:primaryTopic of