(3924) Birch ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 11. Februar 1977 vom US-amerikanischen Astronomen Edward L. G. Bowell am Palomar-Observatorium (IAU-Code 675) bei der Auswertung von durch Charles Thomas Kowal belichteten Photoplatten entdeckt wurde. Der Asteroid wurde nach dem australischen Astronomen Peter V. Birch benannt, der seit 1970 am Perth-Observatorium arbeitet, wo er eine Vielzahl von Beobachtungen im Rahmen des International Planetary Patrol Program machte. 1977 war er an der Entdeckung der Ringe des Uranus beteiligt.

Property Value
dbo:absoluteMagnitude
  • 12.200000 (xsd:double)
dbo:abstract
  • (3924) Birch ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 11. Februar 1977 vom US-amerikanischen Astronomen Edward L. G. Bowell am Palomar-Observatorium (IAU-Code 675) bei der Auswertung von durch Charles Thomas Kowal belichteten Photoplatten entdeckt wurde. Der Asteroid wurde nach dem australischen Astronomen Peter V. Birch benannt, der seit 1970 am Perth-Observatorium arbeitet, wo er eine Vielzahl von Beobachtungen im Rahmen des International Planetary Patrol Program machte. 1977 war er an der Entdeckung der Ringe des Uranus beteiligt. (de)
  • (3924) Birch ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 11. Februar 1977 vom US-amerikanischen Astronomen Edward L. G. Bowell am Palomar-Observatorium (IAU-Code 675) bei der Auswertung von durch Charles Thomas Kowal belichteten Photoplatten entdeckt wurde. Der Asteroid wurde nach dem australischen Astronomen Peter V. Birch benannt, der seit 1970 am Perth-Observatorium arbeitet, wo er eine Vielzahl von Beobachtungen im Rahmen des International Planetary Patrol Program machte. 1977 war er an der Entdeckung der Ringe des Uranus beteiligt. (de)
dbo:apoapsis
  • 448120421681.849976 (xsd:double)
dbo:averageSpeed
  • 65232.000000 (xsd:double)
dbo:discovered
  • 1977-02-11 (xsd:date)
dbo:epoch
  • 2457000.5
dbo:periapsis
  • 359947436691.270020 (xsd:double)
dbo:rotationPeriod
  • 66600.000000 (xsd:double)
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 5799553 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 157543111 (xsd:integer)
prop-de:bahnneigung
  • 6.705600 (xsd:double)
prop-de:durchmesser
  • ca. 17 km
prop-de:entdecker
prop-de:exzentrizität
  • 0.109100 (xsd:double)
prop-de:großeHalbachse
  • 2.700800 (xsd:double)
prop-de:knoten
  • 331.823300 (xsd:double)
prop-de:orbittyp
prop-de:periwinkel
  • 94.681500 (xsd:double)
prop-de:ssdId
  • 3924 (xsd:integer)
prop-de:umlaufdauer
  • 4.440000 (xsd:double)
dct:subject
rdf:type
rdfs:comment
  • (3924) Birch ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 11. Februar 1977 vom US-amerikanischen Astronomen Edward L. G. Bowell am Palomar-Observatorium (IAU-Code 675) bei der Auswertung von durch Charles Thomas Kowal belichteten Photoplatten entdeckt wurde. Der Asteroid wurde nach dem australischen Astronomen Peter V. Birch benannt, der seit 1970 am Perth-Observatorium arbeitet, wo er eine Vielzahl von Beobachtungen im Rahmen des International Planetary Patrol Program machte. 1977 war er an der Entdeckung der Ringe des Uranus beteiligt. (de)
  • (3924) Birch ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 11. Februar 1977 vom US-amerikanischen Astronomen Edward L. G. Bowell am Palomar-Observatorium (IAU-Code 675) bei der Auswertung von durch Charles Thomas Kowal belichteten Photoplatten entdeckt wurde. Der Asteroid wurde nach dem australischen Astronomen Peter V. Birch benannt, der seit 1970 am Perth-Observatorium arbeitet, wo er eine Vielzahl von Beobachtungen im Rahmen des International Planetary Patrol Program machte. 1977 war er an der Entdeckung der Ringe des Uranus beteiligt. (de)
rdfs:label
  • (3924) Birch (de)
  • (3924) Birch (de)
owl:sameAs
prov:wasDerivedFrom
foaf:isPrimaryTopicOf
foaf:name
  • (3924) Birch (de)
  • 1977 CU, 1968 DC, 1973 FC1, 1975 TG, 1977 EB, 1978 LF, 1980 CH3, 1984 SF5 (de)
  • (3924) Birch (de)
  • 1977 CU, 1968 DC, 1973 FC1, 1975 TG, 1977 EB, 1978 LF, 1980 CH3, 1984 SF5 (de)
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is foaf:primaryTopic of