Die Île-de-France [il dəˈfʀɑ̃s] ist eine Region in Nordfrankreich, die größtenteils mit dem Ballungsraum Paris identisch ist und deshalb auch als Agglomeration Paris bezeichnet wird. Die Region besteht aus der Stadt Paris (mit der Ordnungsnummer 75) und den Départements Essonne (91), Hauts-de-Seine (92), Seine-et-Marne (77), Seine-Saint-Denis (93), Val-d’Oise (95), Val-de-Marne (94) und Yvelines (78). Sie hat eine Fläche von 12.012 km² und 12.073.914 Einwohner (Stand Januar 2015). Bedeutende Städte neben Paris, das auch Verwaltungssitz der Region ist, sind Versailles, Boulogne-Billancourt, Montreuil, Argenteuil und Saint-Denis. Die Einwohner werden Franciliens genannt.

Property Value
dbo:abstract
  • Die Île-de-France [il dəˈfʀɑ̃s] ist eine Region in Nordfrankreich, die größtenteils mit dem Ballungsraum Paris identisch ist und deshalb auch als Agglomeration Paris bezeichnet wird. Die Region besteht aus der Stadt Paris (mit der Ordnungsnummer 75) und den Départements Essonne (91), Hauts-de-Seine (92), Seine-et-Marne (77), Seine-Saint-Denis (93), Val-d’Oise (95), Val-de-Marne (94) und Yvelines (78). Sie hat eine Fläche von 12.012 km² und 12.073.914 Einwohner (Stand Januar 2015). Bedeutende Städte neben Paris, das auch Verwaltungssitz der Region ist, sind Versailles, Boulogne-Billancourt, Montreuil, Argenteuil und Saint-Denis. Die Einwohner werden Franciliens genannt. Der Name Île-de-France (dt. Insel Frankreichs) wird heute meist mit der Lage zwischen den Flüssen Seine, Marne, Oise und Beuvronne erklärt, von denen das Gebiet wie eine Insel umschlossen wird. Historisch geht der Name aber vermutlich eher auf die altfränkische Bezeichnung Liddle Franke, also „Kleinfranken“ oder „Kleinfrankreich“ zurück. Als Zone d’études et d’aménagement du territoire und NUTS-1-Region heißt sie heute auch Région parisienne („Pariser Region“). Die verbreitetsten Dialekte in der Île-de-France sind Champenois und Francien. (de)
  • Die Île-de-France [il dəˈfʀɑ̃s] ist eine Region in Nordfrankreich, die größtenteils mit dem Ballungsraum Paris identisch ist und deshalb auch als Agglomeration Paris bezeichnet wird. Die Region besteht aus der Stadt Paris (mit der Ordnungsnummer 75) und den Départements Essonne (91), Hauts-de-Seine (92), Seine-et-Marne (77), Seine-Saint-Denis (93), Val-d’Oise (95), Val-de-Marne (94) und Yvelines (78). Sie hat eine Fläche von 12.012 km² und 12.073.914 Einwohner (Stand Januar 2015). Bedeutende Städte neben Paris, das auch Verwaltungssitz der Region ist, sind Versailles, Boulogne-Billancourt, Montreuil, Argenteuil und Saint-Denis. Die Einwohner werden Franciliens genannt. Der Name Île-de-France (dt. Insel Frankreichs) wird heute meist mit der Lage zwischen den Flüssen Seine, Marne, Oise und Beuvronne erklärt, von denen das Gebiet wie eine Insel umschlossen wird. Historisch geht der Name aber vermutlich eher auf die altfränkische Bezeichnung Liddle Franke, also „Kleinfranken“ oder „Kleinfrankreich“ zurück. Als Zone d’études et d’aménagement du territoire und NUTS-1-Region heißt sie heute auch Région parisienne („Pariser Region“). Die verbreitetsten Dialekte in der Île-de-France sind Champenois und Francien. (de)
dbo:individualisedGnd
  • 4026538-9
dbo:lccn
  • n/81/43400
dbo:thumbnail
dbo:viafId
  • 137807822
dbo:wikiPageExternalLink
dbo:wikiPageID
  • 1203993 (xsd:integer)
dbo:wikiPageRevisionID
  • 158908887 (xsd:integer)
prop-de:abkz
  • LR
prop-de:abweichenderseitentiteldepartement
  • Paris
prop-de:abweichenderseitentitelgemeinden
  • Paris
prop-de:anteilfläche
  • 1.900000 (xsd:double)
prop-de:anzahlarrondissements
  • 1 (xsd:integer)
  • 3 (xsd:integer)
  • 4 (xsd:integer)
  • 5 (xsd:integer)
prop-de:anzahlgemeinden
  • 1 (xsd:integer)
  • 36 (xsd:integer)
  • 40 (xsd:integer)
  • 47 (xsd:integer)
  • 185 (xsd:integer)
  • 196 (xsd:integer)
  • 262 (xsd:integer)
  • 513 (xsd:integer)
prop-de:anzahlkantone
  • 0 (xsd:integer)
  • 21 (xsd:integer)
  • 23 (xsd:integer)
  • 25 (xsd:integer)
prop-de:arrondissements
  • 25 (xsd:integer)
prop-de:bev
  • 12073914 (xsd:integer)
prop-de:departement
  • 75 (xsd:integer)
  • 77 (xsd:integer)
  • 78 (xsd:integer)
  • 91 (xsd:integer)
  • 92 (xsd:integer)
  • 93 (xsd:integer)
  • 94 (xsd:integer)
  • 95 (xsd:integer)
prop-de:departementname
  • Paris
  • Seine-Saint-Denis
  • Essonne
  • Hauts-de-Seine
  • Seine-et-Marne
  • Yvelines
  • Val-d'Oise
  • Val-de-Marne
prop-de:départements(nummer)_
  • 8 (xsd:integer)
prop-de:ew
  • 2.628333 (xsd:double)
prop-de:flaeche
  • 105 (xsd:integer)
  • 176 (xsd:integer)
  • 236 (xsd:integer)
  • 245 (xsd:integer)
  • 1246 (xsd:integer)
  • 1804 (xsd:integer)
  • 2284 (xsd:integer)
  • 5915 (xsd:integer)
  • 12012 (xsd:integer)
prop-de:flagge
  • Flag of Île-de-France.svg
prop-de:fläche
  • 12012 (xsd:integer)
prop-de:gemeinden
  • 1280 (xsd:integer)
prop-de:iso
  • J
prop-de:jahr
  • 2015 (xsd:integer)
prop-de:kantone
  • 155 (xsd:integer)
prop-de:karte
  • Île-de-France in France 2016.svg
prop-de:ns
  • 48.738056 (xsd:double)
prop-de:ordnungszahl
  • 75 (xsd:integer)
  • 77 (xsd:integer)
  • 78 (xsd:integer)
  • 91 (xsd:integer)
  • 92 (xsd:integer)
  • 93 (xsd:integer)
  • 94 (xsd:integer)
  • 95 (xsd:integer)
prop-de:partei
  • Les Républicains
prop-de:praefektur
  • Paris
  • Pontoise
  • Bobigny
  • Créteil
  • Melun
  • Nanterre
  • Versailles
  • Évry
prop-de:präsident
  • Valérie Pécresse
prop-de:rangbev
  • 1 (xsd:integer)
prop-de:rangfläche
  • 21 (xsd:integer)
prop-de:region
  • FR-J
prop-de:summearrondissements
  • 25 (xsd:integer)
prop-de:summegemeinden
  • 1280 (xsd:integer)
prop-de:summekantone
  • 155 (xsd:integer)
prop-de:titel
  • Île-de-France
prop-de:typ
  • g
prop-de:type
  • adm1st
prop-de:verwaltungssitz
  • Paris
prop-de:wappen
  • France moderne.svg
dct:subject
georss:point
  • 48.738055555555555 2.6283333333333334
rdf:type
rdfs:comment
  • Die Île-de-France [il dəˈfʀɑ̃s] ist eine Region in Nordfrankreich, die größtenteils mit dem Ballungsraum Paris identisch ist und deshalb auch als Agglomeration Paris bezeichnet wird. Die Region besteht aus der Stadt Paris (mit der Ordnungsnummer 75) und den Départements Essonne (91), Hauts-de-Seine (92), Seine-et-Marne (77), Seine-Saint-Denis (93), Val-d’Oise (95), Val-de-Marne (94) und Yvelines (78). Sie hat eine Fläche von 12.012 km² und 12.073.914 Einwohner (Stand Januar 2015). Bedeutende Städte neben Paris, das auch Verwaltungssitz der Region ist, sind Versailles, Boulogne-Billancourt, Montreuil, Argenteuil und Saint-Denis. Die Einwohner werden Franciliens genannt. (de)
  • Die Île-de-France [il dəˈfʀɑ̃s] ist eine Region in Nordfrankreich, die größtenteils mit dem Ballungsraum Paris identisch ist und deshalb auch als Agglomeration Paris bezeichnet wird. Die Region besteht aus der Stadt Paris (mit der Ordnungsnummer 75) und den Départements Essonne (91), Hauts-de-Seine (92), Seine-et-Marne (77), Seine-Saint-Denis (93), Val-d’Oise (95), Val-de-Marne (94) und Yvelines (78). Sie hat eine Fläche von 12.012 km² und 12.073.914 Einwohner (Stand Januar 2015). Bedeutende Städte neben Paris, das auch Verwaltungssitz der Region ist, sind Versailles, Boulogne-Billancourt, Montreuil, Argenteuil und Saint-Denis. Die Einwohner werden Franciliens genannt. (de)
rdfs:label
  • Île-de-France (de)
  • / (de)
  • Île-de-France (de)
  • / (de)
owl:sameAs
geo:lat
  • 48.738056 (xsd:float)
geo:long
  • 2.628333 (xsd:float)
prov:wasDerivedFrom
foaf:depiction
foaf:isPrimaryTopicOf
is dbo:birthPlace of
is dbo:county of
is dbo:deathPlace of
is dbo:locatedInArea of
is dbo:locationCity of
is dbo:locationCountry of
is dbo:region of
is dbo:wikiPageDisambiguates of
is dbo:wikiPageRedirects of
is prop-de:address of
is prop-de:daten of
is prop-de:rég of
is prop-de:région of
is prop-de:stadt of
is foaf:primaryTopic of